EDITORIAL

Ehre, wem Ehre gebührt ...

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Beda Bohinger, die Verlegerin unseres Pflaum Verlages, in dem die NATURHEILPRAXIS neben vielen anderen Fachzeitschriften aus Medizin, Technik und Handwerk ihre verlegerische Heimat hat, wurde vom bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber mit dem bayerischen Verdienstorden geehrt – ein Ereignis, das auch uns als Redaktion stolz macht. Wir spüren die Verdienste, für die sie geehrt wurde, seit Jahren dankbar in unserer Zusammenarbeit. Als überzeugte Anhängerin der Naturheilkunde hat sie ihre schützende verlegerische Hand schon über unsere NATURHEILPRAXIS gehalten, als es in den fünfziger Jahren wirtschaftlich noch sehr schwer war, eine naturheilkundliche Fachzeitschrift herzustellen und im Markt zu positionieren. Als Verlegerin hat sie der Redaktion stets alle Voraussetzungen geschaffen, die eine anspruchsvolle und dem Fachgebiet der Naturheilkunde angemessene und erfogreiche Arbeit ermöglichten. Die Ehrung ist ein würdiger Anlaß, dieses einmal dankbar herauszustellen.

Die gute verlegerische Führung spüren aber nicht nur wir, sondern auch die anderen Redaktionen. Stellvertretend für alle Mitarbeiter hat es der Verlagsleiter, Herr Fuhrmann, in seiner Grußadresse so ausgedrückt:

Sehr geehrte Frau Bohinger!
„Zum Zeichen ehrenden und dankbaren Andenkens für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern“ haben Sie aus der Hand des Ministerpräsidenten den Verdienstorden erhalten. Er ist die höchste Auszeichnung, die die bayerische Staatsregierung zu vergeben hat.
Sie dürfen sich über die Verleihung des weiß-blauen „Pour le mérite“ freuen!
Sie haben in den vielen Jahren an der Spitze des traditionsreichen Pflaum Verlages vorgelebt, was den Stiftern des Ordens als Verleihungsmotto ehrenswert schien: den Gemeinsinn zu leben.
Vorbildgebende menschliche Werte erklären sicherlich einen Teil der Erfolgsstory Ihres Verlages und seiner Zeitschriften- und Buchprogramme. Der andere Teil des Erfolges aber war das Ergebnis harter Arbeit, das intuitive Gespür für das Machbare, eben die Bereitschaft, „mehr zu leisten als andere“, wie der Ministerpräsident in seiner Laudatio besonders hervorhob.
Die Mitarbeiter in Verlag und Redaktionen freuen sich mit Ihnen über dieses große Ereignis, das uns allen Ansporn sein wird. Als Ihr „verlegerischer Sachwalter“ und Nachfolger in der Leitung des Pflaum Verlages möchte ich Ihnen, auch im Namen aller Mitarbeiter, besonders herzlich zu dieser hohen Auszeichnung gratulieren.
Hans-Jürgen Fuhrmann,Verlagsleiter

Herzlichen Glückwunsch und alle guten Wünsche, verehrte Frau Bohinger!

Ihr


Naturheilpraxis 08/1998